Beginn der 6 Tage-Woche

Heute war bereits mein zweiter Arbeitstag und es ist sehr anstrengend. Einerseits bin ich super froh, dass ich von einem Franzosen eingelernt werde, andererseits ist es wahnsinnig anstrengend sich dauerhaft auf französisch zu unterhalten mit einem Muttersprachler, der noch zusätzlich nicht gerade langsam spricht... Aber ich sehe es als eine Herausforderung und bin auch sehr dankbar, dass er mich jedes Mal, wenn ich einen Fehler mache verbessert und das auch wirklich durchzieht. Ich verwechsel zum Beispiel wieso auch immer juste und justement andauernd und ich glaube er hat mich gefühlt schon 50 Mal deshalb verbessert, aber er tut es immernoch ohne rgendwie davon genervt zu sein und das ist wirklich ein absoluter Vorteil für mich. Die Stadt an sich ist soweit ich das bis jetzt beurteilen kann wirklich interessant und alles ist zu Fuß erreichbar. Das finde ich super. Im Gegensatz zu Deutschland kann man hier ohne schlechtes Gewissen ein komplettes Baguette essen, weil man weiß, dass man die Kalorien auf dem Weg zur Arbeit sowieso wieder verbraucht Zur Arbeit brauche ich zu Fuß ca. 15-20 Minuten, was absolut in Ordnung ist. Die Meschen hier sind an sich schon viel offener als in Deutschland, was ich bis jetzt beurteilen kann. Ich wurde an meinem ersten Arbeitstag schon gefragt, ob ich einen Freund habe und als ich mit nein geantwortet habe, kam sofort: also hast du eine Freundin? Fast alle Männer hier an der Rezeption sind schwul und sie stehen dazu, was ich bewundernswert finde, da es mir in Deutschland immer so vorkam, als ob viele Menschen etwas verklemmt sind. Das sind momentan meine ersten Eindrücke, da ich todmüde bin und mein Kopf demnächst platzt, werde ich mich demnächt mit neuen Eindrücken melden und euch natürlich auch von dem tollen Blumenmarkt berichten. Morgen werde ich mich nicht melden, da der St. Valentin, wie man hier so schön sagt, nicht unbedingt mein Lieblingstag ist und ich mich mit meiner Arbeitskollegin schon auf eine Tafel Schokolade und ein Glas Wein verabredet habe :D à bientôt

13.2.18 23:52

Letzte Einträge: Bloggergate, Geänderte Abreise, Anreise mit Komplikationen, Marché aux Fleurs

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL